Die menschliche Wirbelsäule

Unser Rückgrat: Ein Wunder der Natur

Unsere Wirbelsäule ist ein wahres Kunststück der Natur: Sie ist elastisch und gleichzeitig stabil und schafft somit ein ihr innewohnendes Gleichgewicht, dass es uns erlaubt, uns aufrecht zu halten ohne an Beweglichkeit einzubüßen. Die Wirbelsäule stützt unsere Körpermitte, sie erlaubt uns unseren aufrechten Gang und ist gleichzeitig dafür zuständig, dass wir uns bücken und drehen können, das heißt, dass unser Körper beweglich bleibt. Selbst wenn man alle Muskeln, die sich um die Wirbelsäule herum gruppieren, entfernen würde, würde sie dennoch nicht zusammenfallen: Dieses beeindruckende intrinsische Gleichgewicht gelingt ihr durch die ihr eigene Kombination von Festigkeit und Elastizität.

Beobachten Sie aber nun einmal, wie stark Ihre Wirbelsäule im Alltag beansprucht wird: Wie oft drehen Sie den Kopf, benutzen also Ihre Halswirbelsäule? Und wie oft bücken Sie sich, heben etwas, drehen sich? Sie werden mit dem Zählen schnell nicht mehr hinterherkommen. Entsprechend ist es nicht sehr verwunderlich, dass Schäden, vor allem Verschleißerscheinungen, an der Wirbelsäule recht häufig auftreten. Auf den folgenden Seiten können Sie sich einen Überblick über die häufigsten Wirbelsäulenprobleme verschaffen.